Drucken

Bückeburg. Zu unserem diesjährigen Landvolktag laden wir Sie wieder ganz herzlich ein und freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen einen interessanten Vormittag zu verbringen!

Am 28. Februar 2020 in Bückeburg (Rathaussaal, Marktplatz 2-4, 31675 Bückeburg). Beginn ist um 10:00 Uhr, Einlass ab 9:15 Uhr.

Ob Landvolk-Mitglieder und Familienangehörige, Gäste, Freunde und interessierte Bürger - alle sind herzlich willkommen, es gibt ausreichend Platz!

Im Hauptvortrag der Veranstaltung wird Prof. Dr. Tobias Licha von der Ruhr-Universität Bochum über folgendes, spannendes Thema referieren:

Wasserschutz = Bauernschutz? Mit Umweltforensik dem Verursacher auf der Spur

Die Landwirtschaft wird oft mit der Beeinträchtigung der Gewässerqualität in Zusammenhang gebracht. Dabei hinterlässt unsere Gesellschaft weitaus vielfältigere Spuren. Die Verfügbarkeit von Genussmitteln, medikamentöse Therapie und chemischer Pflanzenschutz sind zentrale zivilisatorische Errungenschaften. Eingenommene Arzneimittel werden häufig vom menschlichen Körper nicht vollständig abgebaut. Da eine Vielzahl dieser organischen Verbindungen in der Abwasserbehandlung nicht oder zumeist nur unvollständig eliminiert werden, können Pharmaka, Genussmittel bzw. deren Transformationsprodukte praktisch überall in der Umwelt nachgewiesen werden. Mit Hilfe der Umweltforensik kann man heute damit den Anteil der landwirtschaftlichen Wasserqualitätsbeeinträchtigung relativ zu anderen Quellen sehr genau feststellen.

Zur Person: Prof. Dr. Tobias Licha studierte Chemie in Leipzig, Hydrogeologie in London und promovierte 2003 an der chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät in Jena. Von 2003 bis 2019 arbeitete er als Laborleiter am Lehrstuhl für Angewandte Geologie an der Georg-August-Universität Göttingen und übernahm 2008 die Leitung der AG Hydrochemie. Im Jahr 2019 übernahm er die Professur für Hydrogeochemie an der Ruhr-Universität Bochum und setzt dort im Rahmen seiner Forschung neue Akzente in Wasserqualitätsthemen.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bitte nutzen Sie aufgrund der schwierigen Parksituation die Parkplätze auf dem Neumarktplatz in Bückeburg (600 Meter entfernt)!