Drucken

Bremke. Gestern haben wir uns mit Vertretern aus Politik, der Naturschutzbehörde, Imkerschaft, dem NABU und Jägern getroffen, um gemeinsam landwirtschaftliche Flächen im Landkreis Holzminden zu besichtigen.

Im Mittelpunkt standen dabei zweierlei: die Maßnahmen des Pflanzenschutzes sowie die Chancen und Herausforderungen im Bezug auf Blühstreifen. Über beides haben wir uns konstruktiv ausgetauscht und mögliche Verbesserungen diskutiert.

Aus unserer Sicht war es eine sehr schöne Erfahrung, zu sehen, dass im persönlichen Gespräch an Ort und Stelle vielerlei Zweifel ob einer Sinnhaftigkeit der landwirtschaftlichen Praxis ausgeräumt werden konnten.

Es zeigt sich wieder einmal: Miteinander zu reden, anstatt übereinander, ist im Zweifel die bessere Wahl!