Drucken

Niedersachsen. Nachdem sich 16 Wolfsberater in Niedersachsen vor ein paar Tagen in einem offenen Brief in parteiischer Weise äußerten, fordern wir gemeinsam mit anderen Landvolk-Kreisverbänden eine Absetzung dieser Wolfsberater.

Offener Brief an das Wolfsbüro und unsere Landvolk-Mitglieder
in den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Celle, Heidekreis, Holzminden, Northeim, Hameln-Pyrmont, Schaumburg Cuxhaven, Wesermarsch und Landkreis Leer.

Die Wolfsberater/innen Ulrike Kressel, Uwe Martens, Siegfried Kenner, Helge John, Silas Neuman, Katja Hildebrandt-Mertins, Volker Einhorn, Karsten Dörfer, Bärbel Pott-Dörfer, Matthias Vogelsang, Michaela Molzahn, Markus Säfken, Theo Grüntjens und Stefanie Berg-mann haben sich vehement in einem offenen Brief gegen die Entscheidung des Umweltmi-nisters Olaf Lies gewandt, einen einzigen massiv auffälligen Wolf entnehmen zu lassen.

In diesem offenen Brief wird die Kompetenz der zuständigen Stelle in einer Form in Frage gestellt, die Zweifel an der Unvoreingenommenheit der Unterzeichner zulässt. Diese Wolfs-berater sind nicht neutral und deshalb aus unserer Sicht nicht mehr tragbar!

Wir empfehlen unseren Mitgliedern daher, diese Wolfsberater nicht mehr zu Beratungen oder zu Rissen hinzuzuziehen. Von diesen Wolfsberatern ist keine neutrale und sachgerechte Spurensicherung und Beratung zu erwarten.

Wir fordern das Wolfsbüro in Hannover auf, dafür Sorge zu tragen, dass eine sachgerechte und auf die Akzeptanz des Wolfes ausgerichtete Beratung der Weidetierhalter und Men-schen im ländlichen Raum erfolgt. Nur durch die Akzeptanz der Bevölkerung auf dem Land ist der Artenschutz des Wolfes auf Dauer zu sichern.

Im Namen vom Landvolk Lüneburger Heide gez. Jochen Oestmann
Im Namen vom Bauernverband Nordostniedersachsen gez. Thorsten Riggert
Im Namen vom Landvolk Celle gez. Christoph Düvel
Im Namen vom Landvolk Land Hadeln gez. Volker Kamps
Im Namen vom Landvolk Wesermarsch gez. Dr. Karsten Padeken
Im Namen vom Landwirtschaftlichen Hauptverein Leer gez. Klaus Borde
Im Namen vom Landvolk Weserbergland gez. Karl-Friedrich Meyer

Der offene Brief als PDF.