Drucken

Hameln. Zum 34. Mal fand heute der Berufswettbewerb der Landjugend im Weserbergland statt.  

An der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) in Hameln stellte sich der Nachwuchs der landwirtschaftlichen Berufe den Herausforderungen ihrer Zunft und bewies: das duale Ausbildungsprinzip in der Landwirtschaft bewährt sich nach wie vor hervorragend.

Weitere Infos zur landwirtschaftlichen Ausbildung an der ESS gibt es hier: https://www.ess-hameln.de